2017  Was ist aktuell in letzter Zeit passiert...

Es gibt viel zu tun... wir haben es angepackt...

Auch wenn an Veranstaltungen und Co hier erst einmal nicht so viel sichtbar ist, viel wurde in den letzten Wochen gemacht:

  • Umstrukturierung des Kassenwesen - nun auch die komplette Abrechnung des Zuckerturms über den Verein
  • moderne frische Gestaltung des Mitteilungsheftes unserer Sektion
  • Erarbeitung einer Zuckerturm-App
  • Neugestaltung des Vereins-Newsletters
  • Umbau der Heizung im Zuckerturm
  • Nebenher sind die vielen Dienste, Kindergeburtstage & Co im Zuckerturm zu organisieren

Ein dickes Danke an die fleißigen Organisatoren und Helfer!

28.11.2017

Liederliches mit Erbse im Zuckerturm...

– am Anfang waren es die Klettercomcis.


Dann kam die Bühne hinzu und mit ihr die Erkenntnis, dass was mit dem Zeichenstift funktioniert auch prima mit der Gitarre geht. Gebündelte Wortakrobatik zum vertikalen Wahnsinn oder: wie ein Felskletterer zum Hallenfuzzi wurde und warum er trotzdem nicht bouldert. So haben wir Klettern noch nicht gehört, und wir hatten vorgarantierten Spaß...

 

Erfreulicherweise fanden sich trotz kurzfristigem Termin über 30 Leute ein, die diesem vergnüglichem Programm folgten.

 

Erbse, das war wieder köstlich!!!

Im Foto: Jule und Mina an der Station "Partnerbergung mit Flaschenzug"

29.05.2017

Unsere Teams sind wieder wohlbehalten aus Hohnstein vom 47. "Treffen Junger Bergsteiger" zurück.
In der Altersklasse IV erreichten Jerica und Katinka einen hervorragenden 6. Platz, auch Jule und Mina schlugen sich wacker und schafften Platz 10 von 14 teilnehmenden Teams.
Marc und Joris landeten ebenso auf dem 10. Platz in der AK III.
Eine starke Leistung aller.
Besonders herauszuheben ist aber der dritte Platz, den Jaron und Katta (DAV Dresden) im Mix-Team "Krümelmonster" in der AK V erringen konnten. Ein solch gutes Ergebnis bei diesem starken Teilnehmerfeld kam auch für die beiden überraschend. :)
Einen ausführlichen Bericht gibt es im Heft 03/2017.

 

14.05.16 Wir sind wieder wohlbehalten vom 46. Klettertreffen Junger Bergsteiger auf der Burg Hohnstein zurück. Das spannende zuerst: bei 14 Mannschaften wurden Platz 9 (Katinka Maack und Joris Kästner) und 10 (Mina Schulz und Jule Maack) erreicht. Für uns ein sehr gutes Ergebnis, ein großes Lob an die vier. Sie waren begeistert (dabei) und sind es noch. Alle haben viel Neues erfahren und würden gerne im nächsten Jahr wieder nach Hohnstein fahren. ... weiterlesen

Generationswechsel bei den Bergfreunde Anhalt e.V.

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand uns schaut positiv in die Zukunft

Am Samstag den 05.03.2016 wählten die Mitglieder der Bergfreunde Anhalt e.V. – Sektion im Deutschen Alpenverein - eine neue Führungsspitze. „Ich bin froh mit Torsten Hinsche einen engagierten und fachlich kompetenten Nachfolger gefunden zu haben“, sagt der scheidende Vorsitzende Thomas Huber, der auch weiterhin im Beirat der Bergfreunde aktiv sein wird. Huber führte die Bergfreunde über 10 Jahre durch teilweise unruhige Zeiten. So musste neben den normalen Vereins- und Verbandsarbeiten auch die Übernahme der Kletterhalle „Zuckerturm“ in die Sektion gestemmt werden. Der neue erste Vorsitzende Torsten Hinsche dankte dem scheidenden Vorstand für die gute Arbeit und freut sich auf die neue Aufgabe. „Wir werden unseren Leuchtturm, den Zuckerturm, weiter entwickeln“, so Hinsche. „Eine Menge schwieriger Aufgaben liegen vor uns“. Hinsche spielt damit auch auf die allgemeine Entwicklung im Ehrenamt an. Auch bei den Bergfreunden Anhalt e.V. verteilt sich die ehrenamtliche Arbeit auf wenige Köpfe. „Besonders unsere Hütte in der sächsischen Schweiz und der Zuckerturm sind nicht nur auf finanzielle sondern auch auf eine breite aktive Unterstützung der Mitglieder angewiesen. Mehr Interessierte und Aktive an und in unsere Einrichtungen einzubinden wird eine Hauptaufgabe der nächsten Jahre“, so Hinsche weiter. 

Als 2. Vorsitzender wurde Volker Bretschneider ebenso wiedergewählt wie der Schatzmeister Stefan Pfeiffer. Die Jugendendarbeit koordiniert auch weiterhin Steffen Zimmermann. Die Presse- und Öffentlichkeit übernimmt Christoph Kaßner.