Unsere Vereinsgeschichte

Sollte es Personen geben, die uns bei den historischen Recherchen mit weiterem Material unterstützen können, wären wir für eine Übergabe - auch leihweise - sehr dankbar!

 

Die Gründung erfolgte

im Februar 1895

 

Berge in Anhalt haben eigentlich kein wirkliches Format, wenn man mal von den Erhebungen im anhaltischen Harz absieht. Dennoch gab und gibt es auch hierzulande nicht wenige Menschen, die es in die Berge zieht. Und einige von ihnen sind Mitglied bei den Bergfreunden Anhalt-Dessau, einer Sektion im Deutschen Alpenverein (DAV). 

 

Heute

 

Unternehmungen unserer Sektionsmitglieder:

  • Wanderungen, Hochgebirgstouren,
  • Klettertouren, Klettersteigbegehungen,
  • Bootstouren,
  • Radtouren,
  • Skiwandern, Skialpin,
  • Seilgartenbesuche,
  • organisierte Wochenenden in unserer Hütte als Familientage,
  • Veranstaltungen im Steinbruch Löbejün,
  • Fortbildungskurse für Kletterer mit Themenabenden.

 

Vereinzelt sind sogar hochalpine Bergbesteigungen - die berühmten Seven Summits - im Fokus einzelner Mitglieder wie von Dr. Gregor Hundeshagen. Nur noch der Höchste -der Everest ist noch zu bezwingen.

 

Weiter gibt es regelmäßige Teilnahmen von Jugendlichen am Treffen „Junger Bergsteiger“ auf der Burg Hohnstein in der Sächsischen Schweiz mit beachtlichen Ergebnissen bei den Vergleichswettkämpfen.

 

Es gibt gegenseitige Besuche, Kontakte und Pflege von Freundschaften mit einer DAV-Sektion in der Pfalz, im Schwarzwald sowie mit dem Alpinclub Barcelona.

 

Es werden außerdem regelmäßig Veranstaltungen, wie

durchgeführt.

 

Dazu erfolgen Fach-Übungsleiter- Aus- und –Fortbildungen.

 

Unter anderem gehört noch immer das Fassadenklettern am Rathausturm zum Programm, wenn die Dessauer Sektion sich in ihrer Heimatstadt präsentiert.

 

Die Mitglieder des Vorstandes tagen monatlich zweifach und jährlich wird auf der Jahreshauptversammlung allen Mitgliedern Rechenschaft über die Arbeit der Sektion abgelegt.

 

Dazu wird die Vereinsbibliothek gepflegt, mit Kartenmaterial und Literatur erweitert, ebenso wird Material und Ausrüstung vorgehalten, ausgeliehen und modernisiert.

 

Regelmäßig erhalten die Vereinsmitglieder neben dem DAV-Heft Panorama ein Sektionsheft pro Quartal u.a. mit Terminen zu aktuellen Veranstaltungen sowie Tourenberichten der Mitglieder.

 

Die Dessauer Hütte in Papstdorf/Elbsandsteingebirge wurde in den Jahren 1997-1999 von Dessauer und Leipziger Bergfreunden ausgebaut. Gemeinschaftlich betrieben und genutzt, bietet sie auf gemütlichem Niveau kostengünstiges Basislager für Wanderer und Kletterer.

Wir hoffen weiter auf rege Mitarbeit in der Sektion, um die vielfältigen Aufgaben meistern zu können - und nicht zuletzt ein herzliches Dankeschön an alle, die sich eingebracht haben oder immer noch einbringen!